Bundesrat verlangt ab 2016 E-Rechnungen

Der Bundesrat hat beschlossen, die Lieferanten der Bundesverwaltung zur Einreichung von elektronischen Rechnungen zu verpflichten, sofern der Vertragswert 5‘000 Franken übersteigt. Diese Verpflichtung wird auf den 1. Januar 2016 eingeführt.

E-Rechnung senden

Anstatt Ihre Rechnung zu drucken und mit der Post an die Bundesverwaltung zu senden, übermitteln Sie Ihre Rechnungsdaten elektronisch.

Sie sparen Zeit, Geld und Ihre Rechnung kann zügig und durchgängig digital verarbeitet werden.

E-Rechnung erhalten

Als Privatkunde erhalten Sie die E-Rechnung direkt über den Online Banking Service Ihres Finanzinstituts. Als Geschäftskunde haben Sie zwei Möglichkeiten, die Rechnungen elektronisch zu erhalten: direkt in Ihr Buchhaltungssystem oder ins Online Banking.

Unterschiedliche Reife

image description
 

Die Erhebung zum Status E-Rechnung in den Kantonen 2014 liegt vor. Betreffend E-Rechnung besteht in der Schweiz weiterhin Handlungsbedarf. Bericht: Statuts E-Rechnung in den Kantonen 2014 (PDF, 619Kb)

Kontakt

Hotline: +41 58 462 93 00
Email